Sommerfest 2006

Viel für Kinder und dann fünf Stunden Pop-Musik

2006 konzentrierten sich die Händler, Handwerker, Freiberufler und Vereine um ihren Vorsitzenden Ferdi Seidelt auf Spaß pur. Am Samstag, 2. September, begann das Fest auf dem Gelände des Schul- und Kulturzentrums um 15 Uhr mit einem Kinderfest und einer Kaffee-und-Kuchen-Tafel.

Für die Kleinen standen zur Verfügung die von den Selbstständigen Beate Klatt, Bernd Mausehund und Heiner Schüren-Hinkelmann gesponserte Kinderspiel-Landschaft „Schnelle Schnecke“, während die Unternehmer Hans-Peter Bongartz, Monika Müller und Tina Weymanns die beliebte Bimmelbahn auffahren ließen. Auf reitlustige Kids warteten muntere Ponys, wer sich einmal ganz toll schminken lassen wollte, auch für den war gesorgt. Guten Anklang fand die Kindermodenschau vom „Zwergenstübchen“. Und auch die Ausgabe von Kaffee und Kuchen hatte viel mit Kindern zu tun. So verkaufte der Förderverein des FCR 2001 Duisburg aus dem Wagen von Bäcker Wiedemann so manche Leckerei zu Gunsten der Nachwuchs-Kickerinnen, die bekanntlich mit ihrem erfrischenden Spiel über die Stadtgrenzen hinaus begeistern.

Derweil kündigten sich auf der Show-Bühne von Heinz Schäfer große Dinge an. Die Techniker der angesagten Rock-Pop-Oldie-Band "Jet Black" bauten das Equipment auf, damit ab 18 Uhr die Freunde von guter Rock-, Pop- und Oldie-Musik mächtig was auf die Ohren bekamen. Die Band: Rainer Strerath (Bass), Winfried Versteegen und Rolf Feldbinder (beide Gitarre) erinnern sich gerne zurück. „Als wir 1968 begannen, glaubten wir, spätestens mit 30 Jahren Schluss mit dem wilden Bandleben zu machen. Erstens, weil wir in einem hohen Alter nicht auf der Bühne stehen sollten, und zweitens, weil dafür wegen Familie und Beruf sowieso keine Zeit mehr ist“, erinnern sich die Gründungsmitglieder. Doch weit gefehlt! Denn die Muppets-Show ist heute mehr denn je gefragt. Je knautschiger und faltenreicher das Gesicht, desto größer die Fangemeinde. Selbst die Kids finden Gefallen daran, wenn die Alten einmal so richtig „abrocken“. In der Tat, einen Beruf haben die sechs Musiker von „Jet Black“ alle. Bass-Mann Rainer ist Ingenieur, die Gitarren-Künstler Winfried und Rolf sind Kaufmann i. R. und Lehrer. Zur Band stießen Lehrer Jürgen Hermsen (Gesang, Perkussion), Stadtwerke-Krefeld-Mann Wolfgang Lucas (Schlagzeug) und Lehramtsstudent Jochen Poidinger (Keyboards). Bis auf den Drummer bringen alle Musiker ihr Stimmvolumen zu Gehör, schließlich verlangen Musikstil und Repertoire alles ab: Rock- und Pop-Songs aus den vergangenen 40 Jahren, etwa 80 Prozent englisch gesungen, 150 verschiedene Songs im Repertoire, möglichst nahe Anlehnung an das Original und als besonderes Qualitätsmerkmal: mehrstimmiger Satzgesang!

Nun, dass die sechs Vollblutmusiker mittlerweile auf über tausend Auftritte zurück blicken konnten und damit so gut wie keinen Ort ausgelassen haben dürften, war das eine. Das andere war, dass der Runde Tisch dies erkannte und nach Teddy Technik & Effekthascher + Steiler Zahn Verein, Meerbecker Schützenjäger, FKK, Sound Comets, Planet Five und The Sneakers erneut eine Band der absoluten Spitzenklasse verpflichten konnte. Und dass eine Partie nicht ohne Speis und Trank funktioniert, lag auf der Hand. Deshalb standen bereit „Pommes Heck“ mit „the best of“ aus seinem Betrieb, Lothar Möbius mit seiner legendären „Pute in Brötchen“ und Fisch Mehrholz mit Köstlichkeiten aus See und Meer. Für kühle Getränke wurde aus insgesamt acht Bierleitungen gesorgt. Hier war erwähnenswert, dass die fleißigen Helferinnen und Helfer hinter der Theke allesamt bekannte Rumeln-Kaldenhausener waren.

Ein besonderes Schmankerl stellte die Tombola dar, die erstmals nicht während des Weihnachtsfests, sondern bereits bei der Sommerparty angeboten wird. Erneut hatten es sich die Händler, Handwerker und Dienstleister nicht nehmen lassen, ihre Freunde, Kunden und Gäste mit Überraschungen zu verwöhnen!

Weihnachtsmarkt 2018

Seihnachtsmarkt2018 Seihnachtsmarkt2018 Seihnachtsmarkt2018 Seihnachtsmarkt2018 Seihnachtsmarkt2018 Seihnachtsmarkt2018

Login

Benutzer:

Passwort:

Passwort vergessen?