100 Jahre - St. Klara feiert ein Fest!

Verfasst am: 2012-09-18  •  Autor: Ferdi Seidelt  •  Fotos: Ferdi Seidelt / Archiv (2)

100 Jahre - St. Klara feiert ein Fest!100 Jahre - St. Klara feiert ein Fest!100 Jahre - St. Klara feiert ein Fest!

Pfarrer Hermann J. Schnieders und Gemeinde laden herzlich ein

Laudate! Die katholische Kirchengemeinde St. Klara feiert ihr 100-jähriges Bestehen – und alle feiern mit.

St. Klara hat ihren Namen „indirekt“ vom Gutsbesitzer Schmitz-Heckschen erhalten, dessen Frau Klara hieß. So war sein Wunsch, sie nach der namensgleichen Heiligen zu benennen, wegen einer weiland gewichtigen Angelegenheit auf der Favoritenliste ganz weit oben: Die Eheleute Schmitz-Heckschen schenkten der Kirche einen Teil ihres Grundstücks. Zur Erinnerung: Die bereits zwei Jahre nach ihrem Tod heiliggesprochene Klara von Assisi (Umbrien, 1193/94 bis 1253) war die Gründerin des katholischen Klarissen-Ordens. Wegen ihrer Visionen wurde sie am 17. Februar 1958 von Papst Pius XII. in einem Apostolischen Schreiben zur Schutzpatronin des Fernsehens erklärt. Die Kirchengemeinde zählt mittlerweile über 2800 Mitglieder, welche sich immer schon sehr persönlich und aktiv eingebracht haben. Im Zweiten Weltkrieg durch Bombentreffer fast gänzlich zerstört, wurde die neugotische Kirche von den Gemeindemitgliedern in Eigenleistung wieder errichtet und steht damals wie heute an der Düsseldorfer Straße 129. Mittlerweile hat die Festwoche Fahrt aufgenommen. Nach verschiedenen kommunikativen und kulturellen Angeboten steigt am Freitag, 21. September, eine Kinderdisko und tags drauf am Samstag ab 19 Uhr ein Tanz in den Festsonntag, beides im Pfarrheim. Der Festsonntag startet um 10 Uhr mit einer Eucharistiefeier. Anschließend findet ein großes Gemeindefest rund um die Kirche statt - mit buntem Programm für Jung und Alt.

Die seelsorgerische Arbeit von St. Klara ging und geht weit über den Standort Düsseldorfer Straße 129 hinaus. Über viele Jahre betreute die Gemeinde Senioren im Veronika-Haus. Heute liegt der Schwerpunkt auf der Kindergarten-Einrichtung am Böschhof.

Unsere Bilder zeigen Pfarrer Hermann Schnieders und Zimmerer-Meister Frank Rentzsch beim Richtfest für den Kindergarten-Anbau (U3), eine Fassaden-Ansicht des ehemaligen Veronika-Hauses und eine stimmungsvolle Aufnahme des Gotteshauses.


TVK startet mit Frauenfußball durch!

Verfasst am: 2012-09-13  •  Autor: Ferdi Seidelt  •  Fotos: Ferdi Seidelt

TVK startet mit Frauenfußball durch!

Auftaktsiege - Verstärkung aus Kanada

Ein warmer Abend. Feiner Staub weht über den Sportplatz des TVK. Lachen. Gibbeln. Aber auch konzentrierte Trainingsarbeit. Der Turnverein Kaldenhausen hat erstmals in seiner Geschichte eine weibliche Fußball-Mannschaft.

Trainiert und betreut werden die A-Juniorinnen von Michael Förster, Udo Moldenhauer und Tom Appler. Kaum in der Liga am Start gibt es etwas Besonderes zu vermelden: Die kanadische Austauschschülerin Katia Medina fand über den befreundeten FSV Kapellen den Weg zum TVK. Nach dem ersten Training sagte die junge Dame aus Nordamerika knapp „Yes“ - die TVK-Chefs antworteten ebenso kurz „We can!“ - und los ging’s. Die ausgezeichnete Mädchen- und Frauenfußball-Atmosphäre auf der Anlage Am Westrich hat Tradition. Nicht nur, dass hier häufiger der ruhmreiche FCR 2001 trainierte, mit TVK-Vorstand Heinz Gehlen und Trainer Michael Förster hat der Klub auch ausgewiesene Frauenfußball-Fans (und -Experten) in seinen Reihen.

So war es selbstverständlich, dass Geilen dem kanadischen Mädchen, dessen Austausch-Bruder und Gastgeber-Eltern vier Tribünenkarten für das Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen die Türkei (Mittwoch, 19. September, 17 Uhr, MSV-Arena) überreichte. Spielführerin Marcella Picozzi übergab Katja das Trikot mit der Nr. 5 in der Hoffnung, dass sich der spektakuläre Neuzugang aus Übersee schnell in die niederrheinische (und mittlerweile verschworene) Pferdeschwanz-Crew einfindet. Das Team hat übrigens gut vorgelegt. Nach zwei Spielen führt „frau“ die Tabelle verlustpunktfrei und mit 21:1 Toren an.

Fußballbegeisterte Mädchen und Frauen können gerne ein Probetraining beim TVK absolvieren. Anfragen bitte über den Trainer (0177/3566190) oder einfach zum Training kommen (mo, do, 18.30 bis 20.30 Uhr, Anlage TVK, Am Westrich 27).

Zu unserem Bild:
Begrüßung auf TV Kaldenhausen-Art: Vorstand Heinz Geilen und Spielführerin Marcella Picozzi (mittlere Reihe 3. vl) übergeben Katia Medina (gestreiftes Trikot) Tribünen-Tickets für das EM-Quali-Länderspiel und ihr TVK-Trikot mit der Nr. 5.



zurück zum Anfang

Sommerfest 2018

Sommerfest 2018 Sommerfest 2018 Sommerfest 2018 Sommerfest 2018 Sommerfest 2018 Sommerfest 2018

Login

Benutzer:

Passwort:

Passwort vergessen?