Hüpfen, schwitzen und dabei Gutes tun!

Verfasst am: 2017-09-18  •  Autor: Udo Bremekamp, Ferdi Seidelt  •  Fotos: privat

Hüpfen, schwitzen und dabei Gutes tun!

Zugunsten der „Aktion Lichtblicke“ und der Evangelischen Kirchengemeinde Rumeln-Kaldenhausen findet am Samstag, 7. Oktober, ab 14 Uhr im Gemeinde­haus Ulmenstraße/Bremweg eine nicht alltägliche Benefiz-Aktion, der „Jumping Fitness Staffel Marathon“ statt.
Zuerst einmal, was die „Aktion Lichtblicke“ ausmacht: Seit 1998 werden in unserem Bundesland Kinder, Jugendliche und ihre Familien, die materiell, finanziell und seelisch in Not geraten sind, unterstützt. Ins Leben gerufen wurde die Aktion von allen NRW-Lokalradios, den NRW-Caritasverbänden und der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe. Die Aktion kümmert sich um Menschen mit schweren Schicksalsschlägen, um Schwache und Benachteiligte in unserer Gesellschaft, die keine Lobby für ihre Anliegen haben, und um Kinder, die unter den Notsituationen ihrer Familien leiden.
Unter der sportlichen Leitung des Teams der Fitness-Company „NatLife - Natürlich Leben“ wird auf bis zu 40 Trampolinen gejumpt und geschwitzt, um Spenden zu sammeln. Innerhalb von drei Stunden werden 40 Lieder „besprungen“, was bis zu 1600 „Jumps“ bringen kann. Jeder „Jump“ ist zuvor von Privat oder Firmen mit einem gewissen Betrag bestückt worden. Neben dem sportlichen Wohltätigkeits-Event können an Verkaufsständen Kaffee, Kuchen und andere Dinge gekauft werden, diese Erlöse werden ebenfalls gespendet.
Zuschauer und Sponsoren sind herzlich eingeladen, bei der nicht alltäglichen Verbindung von Kirche und Sport dabei zu sein. Gejumpt wird direkt im Kirchenraum und nicht etwa auf einem Vorplatz oder in einem Veranstaltungssaal. Pfarrer Andreas Stötzel und „Natlife“-Fitnesstrainer Udo Bremekamp sind stolz auf die Zusammenarbeit und freuen sich über Unterstützer und Sponsoren. Egal ob Privatleute oder Firmen, alle können mit kleinen Sponsorenbeiträgen das Vorhaben unterstützen.
Einnahmen aus Verkäufen, Spenden und Sponsorengeldern werden, wie erwähnt, zugunsten von „Aktion Lichtblicke“ und der Evangelischen Kirchengemeinde Rumeln-Kaldenhausen gesammelt. Die Spenden werden von den Trägern für wohltätige Projekte und Zwecke verwendet.
Informationen zum Ablauf des „Jumping Fitness Staffel Marathons“ (und wie das Sponsoring funktioniert) können Interessierte auf http://charity.natlife.de nachlesen, oder telefonisch unter 0175 69 0 69 57 (Udo Bremekamp) erfragen.

Zu unserem Bild (zum Vergrößern bitte anklicken):
Mit einem Jumping Profi-Trampolin kann nicht nur die Fitness gesteigert, sondern auch Gutes getan werden.


Männer- und Frauenchor – 140 Jahre an die Musik!

Verfasst am: 2017-09-12  •  Autor: Sieglinde Brüggemann, Seidelt, Vermathen  •  Fotos: Chor

Männer- und Frauenchor – 140 Jahre an die Musik!Männer- und Frauenchor – 140 Jahre an die Musik!

Rückblende! 1877! Politisch und auch so fast eine Null. Bis auf die Kultur: Das Ballett Schwanensee von Pjotr Iljitsch Tschaikowski erlebt am Moskauer Bolschoi-Theater seine Uraufführung. Etliche Opern werden erstmals präsentiert. Und: In Rumeln gründet sich ein Männergesangverein. Kundiger Dirigent und Chorleiter ist Hauptlehrer Hermann Otten. Das Volkslied „Abend wird es wieder“, getextet 1837 von August Heinrich Hoffmann von Fallersleben (Hörprobe?, hier gesungen von Rudolf Schock www.youtube.com/watch?v=m1bKVy93C_o), ist das erste Werk, das den Chor viele Jahre begleitet. Vereinslokal ist seit Mitte der 1920er Jahre die Gastwirtschaft „Jägerhof“ an der Dorfstraße (ab 1953 „Zur Post“, Anfang 2015 abgerissen).
Ergo: Der Männer- und Frauenchor Rumeln 1877 begeht in diesem Jahr sein 140-jähriges Bestehen. Damit ist er mit der älteste Verein im Duisburger Westen. Aus diesem Anlass findet ein festliches Konzert in der Rheinhausenhalle am Sonntag, 1. Oktober, 17 Uhr, statt. Das Geburtstagskind bringt Verstärkung mit durch das Frauenvokalensemble Femme Chorale aus Krefeld, dem Werks-Chor der Stadtwerke Duisburg AG 1982 und dem MGV Sängerbund 1871 Wanheim. Damit stehen mehr als 100 Sängerinnen und Sänger auf der Bühne. Das Klangkraft Orchester aus Duisburg unterstützt den Auftritt. Namhafte Solisten wie Linda Joan Berg (Sopran), Wolfram Wittekind (Tenor) und Ralf Scheider (Bass) konnten für das besondere Konzert gewonnen werden.
Zur Aufführung in diesem Konzert kommt im ersten Teil „Das Lied von der Glocke“ von Schiller, in musikalischer Bearbeitung von Andreas Romberg. Im zweiten Teil des Konzertes werden Opernchöre von Verdi wie der „Triumphmarsch“ von Smetana, „Chor der Landleute“ von Lorzing aus „Zar und Zimmermann“, „Die Singschule“ und weitere kulturelle Leckerbissen zu Gehör gebracht. Außerdem erwartet den Zuhörer im zweiten Teil eine Überraschung der Solisten.
In 140 Jahren Chorgeschichte hat sich viel ereignet und dies stellt einen Ausschnitt des gesellschaftlichen Lebens im Ortsteil dar. Gegründet wurde, wie eingangs erwähnt, der Chor im Jahre 1877 als Männerchor, in einer Zeit des wirtschaftlichen und kulturellen Aufschwungs. 1967 gründete sich ein „Frauenchor zum MGV“, der unter dem damaligen Vorsitzenden und heutigem Ehrenvorsitzenden Willi Neukamp und dem Chorleiter Hansgeorg Koch ins Leben gerufen wurde. Damit war der Männer- und Frauenchor Rumeln 1877 in seiner jetzigen Namensgebung aus der Taufe gehoben. Das Jubiläum umfasst somit nicht nur 140 Jahre Männer- und Frauenchor, sondern auch 50 Jahre Frauenchor. Gertrud Pföß, als Sängerin der ersten Stunde, singt heute noch im Chor.
Bis heute ist der Männer-und Frauenchor Rumeln im kulturellen Leben des Ortsteils fest verwurzelt. Er gehört wie andere Vereine zu den unverzichtbaren Gruppen, die gelebte Gemeinde ausmachen. Dem Chor gehören 40 aktive und 20 Fördermitglieder an.
Unter der Chorleitung von Musikdirektor Axel Quast, der seit 1999 den Chor leitet und musikalisch fördert, wird ein breites musikalisches Repertoire in Konzerten und Auftritten präsentiert. Das Spektrum umfasst das klassische Lied über Stücke aus Oper und Operette, Musicals bis hin zu Popmusik und zeitgenössischem Lied.
Der Chor beteiligt sich immer wieder gerne an lokalen kulturellen Aktivitäten des Duisburger Westens. Hier ist die Mitwirkung an den sonntäglichen Konzerten in der Sommerzeit im Volkspark Rheinhausen und die Mitgestaltung verschiedener Weihnachtsmärkte zu nennen. Darüber hinaus singt der Chor bei Jubiläen und anderen Anlässen.
Kontakte zu befreundeten Chorgemeinschaften unterhält der Chor innerhalb und außerhalb Duisburgs. Im letzten Jahr war er unter anderem an der Mitwirkung des Weihnachtskonzertes des Werks-Chors der Stadtwerke Duisburg AG in der Mercator Halle beteiligt.
Karten für das Jubiläumskonzert am 1. Oktober zum Preis von 20 Euro sind bei den Vorverkaufsstellen Klatt Reisen, Dorfstraße 60, und Apotheke am Geistfeld, Rathausallee 12–14, bei den Sängerinnen und Sängern sowie an der Abendkasse der Rheinhausen Halle erhältlich. Der Rumelner Chor und alle Mitwirkenden freuen sich auf dieses festliche Konzert.
Im Jubiläumsjahr befindet sich der Vorstand fest in weiblicher Hand! Carola Kunde ist Vorsitzende (Ruf: 02151/404697), ihr zur Seite stehen die 2. Vorsitzende Sigrid Chodura, Kassenwartin Elke Kraatz sowie Schriftführerin und Pressewartin Sieglinde Brüggemann. Wer mehr über den Chor erfahren möchte, kann sich unter www.maenner-und-frauenchor-rumeln.de informieren. Chorprobe ist dienstags von 17.45 Uhr bis 19.15 Uhr im Pfarrsaal St. Marien, Rumeln.
Zu unseren Bildern (zum Vergrößern bitte anklicken):
Der Männer- und Frauenchor Rumeln 1877 besteht im Jubiläumsjahr 2017 aus 40 aktiven Sängern und Sängerinnen.
Nach der Probe ist vor der Probe - Mitgliedes des Chors genießen im Rumelner Abend-Café das gesellige Miteinander.



zurück zum Anfang

Weihnachtsmarkt 2017

Weihnachtsmarkt 2017 Weihnachtsmarkt 2017 Weihnachtsmarkt 2017 Weihnachtsmarkt 2017 Weihnachtsmarkt 2017 Weihnachtsmarkt 2017

Login

Benutzer:

Passwort:

Passwort vergessen?