Ein frohes Fest und ein gesundes Neues Jahr!

Verfasst am: 2020-12-22  •  Autor: Ferdi Seidelt   •  Fotos: Ferdi Seidelt

Ein frohes Fest und ein gesundes Neues Jahr!

Weihnachten! Rumeln-Kaldenhausen feiert Weihnachten. Anders, ungewohnt, eingeschränkt. Doch nicht alle Corona-bedingten Absagen müssen sein. Das sagten sich die Großfamilie Schüren-Hinkelmann, einige Feuerwehrleute und Weihnachtssterne-Macher Heinz Schäfer - sie überraschten die Kirchengemeinde und die Bevölkerung mit dem gewohnten Lichter-Baldachin. Möge diese Geste ein gutes Omen sein für das kommende Jahr, dann aber wieder mit dem einzigartigen Weihnachtsmarkt unter den Lichterketten!

Ein frohes Fest und ein gesundes Neues Jahr!

Eine besondere Weihnachtsfreude "exportierten" Matthias und Michaela Bähner nach Friemersheim. Ausgangspunkt war ein Wunschbaum in ihrer Apotheke. Von dem nahmen großherzige Familien 100 Wunschzettel und gingen damit auf Einkaufstour. Zuvor hatten 100 Jungen und Mädchen des Kinderheims St. Josef Wunschzettel mit einer Geschenke-Herzensangelegenheit ausgefüllt ("Ich, Björn, sechs Jahre, wünsche mir einen Dinosaurier von Lego"). So kamen kleiner und größere Geschenke mit einem Warenwert von mehreren tausend Euro zusammen. An dieser Stelle sei gesagt: "Danke an alle Spender aus nah und fern!"

Ein frohes Fest und ein gesundes Neues Jahr!

Die Überraschungen packten Michaela Bähner und Praktikantin Alexandra Noll (Studentin der Sozialen Arbeit) in zwei Kleintransporter - auf zum Kinderheim! Dort wurden sie mit großer Freude von Heimleiter Michael Hegemann und "Sozialmanagerin" Lisa Niermann empfangen, der erste Auftritt gehörte jedoch Christian Schulz. Der Metzgermeister aus Rumeln-Kaldenhausen hatte von der Wunschbaum-Aktion gehört und irgendwie erahnt, dass das Kinderheim ein "Dienstfahrrad zum Brötchen-holen" braucht. Jetzt fand das hochwertige Hollandrad Platz im Lieferwagen der Metzgerei Heinen und wenig später offene Arme in Friemersheim - der dort vorhandene Drahtesel war unlängst abhanden gekommen!

Als dann Michaela Bähner ihren Weihnachtspräsente-Etat in Höhe von 500 Euro komplett an das Kinderheim übergab, war die Dankbarkeit mit Händen zu greifen! Viele Hände waren wenig später auch nötig, mussten doch die personalisierten Geschenke heimlich hier wie dort deponiert werden - Heiligabend soll es ja 100 glückliche Kinder-Gesichter geben!

Ich behaupte einmal: Diese Initiativen, dazu die bereits beschriebene Aktion "Leuchtende Kinderaugen" und viele weitere selbstlose Handlungen im Ort schaffen ein sozial-kollektives Weihnachten, was nur Rumeln-Kaldenhausen so und in dieser Form schafft.

In diesem Sinne allen Menschen in Rumeln-Kaldenhausen und Umgebung ein Frohes Weihnachtsfest und ein gutes, insbesondere gesundes Neues Jahr. Wir sehen uns!

Zu unseren Bildern (zum Vergrößern bitte anklicken):
1 - Das Gebäude-Ensemble der Evangelischen Kirchengemeinde Rumeln-Kaldenhausen zeigt sich wieder im gewohnt stimmungsvollen Glanz.
2 - Ein Dienstfahrrad „nicht nur zum Brötchen-holen” dank Christian Schulz (links), darüber freuen sich Michael Hegemann und Lisa Niermann.
3 - Ein kleiner Transporter, randvoll mit spannenden Geschenken. Unser Bild zeigt Michaela Bähner und Michael Hegemann beim „Auspacken”.
4 - Alle Präsente an Bord des Kinderheims mit von links Weihnachtsengel Alexandra Noll, Michael Hegemann, Lisa Niermann und Michaela Bähner.
5 - Zusätzlich zu den Päckchen überreicht Michaela Bähner dem Kinderheim 500 Euro - dafür bedankt dieses sich mit einem lieben Geschenk.

Ein frohes Fest und ein gesundes Neues Jahr! Ein frohes Fest und ein gesundes Neues Jahr!

Klicken Sie auf ein Bild um es zu vergrößern und weitere Bilder zu sehen.


Rumeln-Kaldenhausen kann Weihnachten!

Verfasst am: 2020-12-11  •  Autor: Ferdi Seidelt  •  Fotos: Anette König, Janine Peerebooms, Ferdi Seidelt

Rumeln-Kaldenhausen kann Weihnachten!

Am Wochenende des 2. Advent war es in Rumeln-Kaldenhausen ungewohnt still. Die Adventszeit hatte Pause, statt Weihnachtsmarkt Corona. Doch der Schein trügt. "Auch so" lebt Rumeln-Kaldenhausen das nahende Fest. Ungezählte Familien haben ihre Häuser, Wohnungen und Gärten zum Teil spektakulär illuminiert. Der "Runde Tisch Rumeln-Kaldenhausen" glänzt im Ortsbild mit mittlerweile 52 Groß-Sternen. Die leuchten nicht nur an Geschäften und in klassischen Alleen, sondern auch in Wohnstraßen, an Kirchtürmen, auf Feldern und auf dem Wasser. So gesehen erfreuen die Leuchtwerke die Menschen auch in Situationen, in denen nicht damit zu rechnen ist. Eine Weihnachtsbeleuchtung, die landauf, landab ihresgleichen sucht.

Rumeln-Kaldenhausen kann Weihnachten!

Eine wunderbare Aktion läuft derzeit zugunsten des Kinderheims St. Josef Friemersheim. Die von den Jungen und Mädchen geschriebenen Wunschzettel wurden an einen stattlichen "Wunschbaum" gehängt, der in der Apotheke von Matthias und Michaela Bähner steht und auf großherzige Menschen wartete. Schnell waren alle Wunschzettel "gepflückt", dem Kinderheim steht ein Geschenke-reicher Heiligabend ins Haus.

Eine geradezu sensationelle Resonanz erzielt hat die Aktion "Leuchtende Kinderaugen - gebrauchtes Spielzeug neu verpackt". Elf Jahre lang wurden die Präsente während des Weihnachtsmarktes und im Rahmen des Nikolaus-Besuchs an die Kinder ausgegeben. Da sich die Familien immer großzügiger zeigten gingen in den letzten Jahren auch viele Geschenke an die Tafeln in Duisburg und Moers. An diese Tradition knüpfen die Engel Rosi (Eggert), Heike (Kawohl), Karin (Kossek), Uschi (Huber), Jeany (Peerebooms) und Iris (Schulz) an und beschenken im Corona-Jahr zumindest die Kinder hilfsbedürftiger Familien. Unglaublich, aber wahr: Rund 1100 Geschenke sind zusammengekommen und bereits auf dem Weg zu den jungen Empfängern. Groß die Freude bei den Engeln: "Das Ergebnis ist das beste bisher - bei den Tafeln sind wir sicher, dass jedes Spielzeug leuchtende Kinderaugen hervorruft."

Bleibt zu berichten, dass sich das Weihnachtsmarkt-Gelände an der Evangelischen Kirche in Rumeln dank einer Baumspende der Sparkasse Duisburg und des Lichter-Baldachins, gefördert durch die Großfamilie Schüren-Hinkelmann, ebenfalls im adventlichen Lichterschmuck zeigt.

Zu unseren Bildern (zum Vergrößern bitte anklicken):

1 - Dieses schöne Spannband ist ein kleiner Gruß der Mitglieder des Runden Tisches Rumeln-Kaldenhausen an die Menschen im Ort und der näheren Umgebung (Foto Ferdi Seidelt).
2 - Immer mehr Lichtwerke bilden die Rumeln-Kaldenhausener Weihnachtsbeleuchtung. Besonders effektvoll wirkt der Stern an der Tegge (Foto Anette König).
3 - Ein Transporter, randvoll mit Geschenken. Unser Bild zeigt 550 Präsente, die an Kinder der Duisburger Tafel verteilt werden (Foto Janine Peerebooms).
4 - Für Kinder der Moerser Tafel sind diese 550 Gaben gedacht, die allesamt von Familien aus Rumeln-Kaldenhausenn gespendet wurden (Foto Janine Peerebooms).

Rumeln-Kaldenhausen kann Weihnachten! Rumeln-Kaldenhausen kann Weihnachten!

Klicken Sie auf ein Bild um es zu vergrößern und weitere Bilder zu sehen.



zurück zum Anfang

Weihnachtsmarkt 2019

Weihnachtsmarkt 2019 Weihnachtsmarkt 2019 Weihnachtsmarkt 2019 Weihnachtsmarkt 2019 Weihnachtsmarkt 2019 Weihnachtsmarkt 2019

Login

Benutzer:

Passwort:

Passwort vergessen?