20. Weihnachtsmarkt (2) – drinnen und draußen!

Verfasst am: 2019-12-01  •  Autor: Ferdi Seidelt  •  Fotos: Jens Artzinger-Bolten, Ferdi Seidelt (2)

20. Weihnachtsmarkt (2) – drinnen und draußen!20. Weihnachtsmarkt (2) – drinnen und draußen!20. Weihnachtsmarkt (2) – drinnen und draußen!

Der Weihnachtsmarkt Rumeln-Kaldenhausen des Runden Tisches und der Evangelischen Kirchengemeinde lädt ein zu seinen attraktiven Zelte-Angeboten im Außenbereich beziehungsweise den liebevoll bestückten Ständen im wohlig beheizten Gemeindehaus.
Programm im Gemeindezentrum
Kurzweilig und mit viel Herzblut geht es am Samstag (7. Dezember, ab 15 Uhr) und Sonntag (8. Dezember, ab 11 Uhr) im Gemeindezentrum zu. Anja Kamann präsentiert Quilt (vielseitig verwendbare, auch gesteppte Decken), Ulrike Falken hat Karten selbst gestaltet, Helga Maiwald zelebriert kleine Kunstwerke aus Büchern und Margret Wefers zeigt Filzarbeiten.
Helene Hermes ist mit Strickwaren vertreten, Rita Haurand mit schönem Schmuck, Iris Müller mit Weihnachtsdeko und Anna-Lena Haurand mit selbstgemachten Likören und Pralinen. Bettina Kwirant hat ebenfalls fleißig gestrickt, Cornelia Brennemann mit der Jugendgruppe wieder tolle Überraschungspäckchen gepackt, Monika Tokarski ihren Benefiz-Stand sensationell bestückt und Elisabeth Schürmann gekonnt Stickarbeiten hergestellt.
Christel Krobbach und Ortrud Radke-Duffing sitzen in der Spinnstube, Monika Kuhnert steht für stilvolle Tiffany-Arbeiten, Eleonore Otto für Rosengelee, Elke Paar macht Vorschläge für selbst gestaltete Geschenkverpackung, dazu attraktive Stände der Eine-Welt-Aktion und des Bastelkreises der Gemeinde. Selbstverständlich sorgen die Gemeindefrauen wieder für die beliebte Kaffee-und-Kuchen-Tafel.
Programm im Außenbereich
Besonders spektakulär zeigt sich im Jubiläumsjahr der Außenbereich. Ein Glanzstück ist sicherlich das Nostalgische Kinderkarussell, welches in kollektiver Kooperation der Bauverein Rheinhausen von Volker Seemann und der Spar- und Bauverein Friemersheim von Dietmar Vornweg den ganz jungen Gästen zur Verfügung stellt. Auf diese Weise sagen die 100 Jahre alt gewordenen Genossenschaften dem Ortsteil Rumeln-Kaldenhausen Danke für das gedeihliche Miteinander.
Ebenfalls auf gute Resonanz dürfte das erstmals angebotene „Kinderkino“ stoßen. In einem eigenen Zelt werden zu jeder vollen Stunde Zeichentrickfilme gezeigt, „dazwischen“ wird gebastelt. Vorne im Eingangsbereich wartet Stefanie Gehrke mit ihren Ponys auf kleine Reiter. Gut angenommen wird beim Nachwuchs das Stockbrot-Rösten in der Kohte, hier passt die Freiwillige Feuerwehr auf, dass das Feuer stets nur seine Aufgabe tut.
Ein kleiner Feiertag für die Kinder ist die Aktion „Leuchtende Kinderaugen“ von Iris Schulz. Sowohl am Samstag, 7. Dezember, 15.45 Uhr, als auch am Sonntag, 8. Dezember, 14.45 Uhr, wenn der Nikolaus alias Volker Kapala, kommt, bekommen die Kinder eine „goldene Münze“ in die Hand gedrückt, dafür gibt es ein Geschenk! Ein eindrucksvoller Vorgang, der immer wieder zu spontanen Handy-Foto-Aktivitäten einlädt…
Derweil die Kleinen beschäftigt sind kommen die Großen im Zeltedorf auf ganz unterschiedliche Weise daher. Der Abi-Jahrgang 2020 des Einstein-Gymnasiums betreibt einen Schokobrunnen, verkauft Zuckerwatte, Claudia Bultmann-Müller steht für weihnachtliche Geschenke, Doris Goebel für Upcycle-Kunst (Geheimtipp) und Christiane Hagelgans für Weihnachtliches rund um den Hund, während Jörg de Vries den Drechsler präsentiert.
Markus Wehrmann zeigt seine Nähschule Kronen-Werkstatt, Charlotte Nelsen und Renate Hommen bieten Holzarbeiten und Weihnachtsdeko an. Nicole Zapusek stellt Lichterschmuck her und vor, Norbert Rynkowski bietet Imkereiprodukte feil, Künstler Hans-Joachim Schanzenbach ist dem Krippenbau verpflichtet, unterdessen Susanne Ritzinger nicht nur T-Shirts mit „47239“ bedruckt hat.
Im Benefizbereich unterwegs sind die Fördervereine Evangelischer Kindergarten (Marco Thomas), Rumelner Turnverein (Wolfgang Sattler), Donkschule (Manuel Hoppe), Malteserstift Veronikahaus und Marienfeldschule (Jessica Coktas).
Der Runde Tisch sorgt aus einem Neun-Meter-Fachwerkhaus für jede Menge Glühwein (und Weihnachtsbier), um das leibliche Wohl bemüht sind Lothar Möbius (Pute, Our-Schwein, Pommes), Petra Müller-Mehrholz (Fisch), Christian Schulz/Metzgerei Heinen (Grillwurst, Pommes), die DLRG (Reibekuchen), das Veronika-Haus (Grünkohl) und die Gemeinde-Jugend (Waffeln).

Zu den Bildern (zum Vergrößern bitte anklicken):
1 – Dieses Nostalgische Kinderkarussell ist ein Geschenk der Bauvereine Rheinhausen und Friemersheim an die jungen Gäste des Festes. Die beiden Genossenschaften feierten 2019 jeweils ihren 100. Geburtstag (Foto Jens Artzinger-Bolten).
2 – Seit Jahr und Tag prägen die Fördervereine aus Rumeln-Kaldenhausen den Weihnachtsmarkt. Wie hier im Zelt der „Freunde und Förderer der Donkschule“ wird fleißig und ideenreich im Sinne des jeweiligen Vereinszwecks gewirkt (Foto Ferdi Seidelt).
3 – Volker Kapala ist „der“ Nikolaus, seine Ansprache an die Kinder ist Kult. In diesem Jahr ist er am Samstag um 15.45 Uhr und am Sonntag um 14.45 Uhr Gast des Weihnachtsmarktes, wo auch die Spielzeug-Aktion steigt (Foto Ferdi Seidelt).

Sommerfest 2019

Sommerfest 2019 Sommerfest 2019 Sommerfest 2019 Sommerfest 2019 Sommerfest 2019 Sommerfest 2019

Login

Benutzer:

Passwort:

Passwort vergessen?