Unsere Sportvereine – es wurde und wird investiert!

Verfasst am: 2018-01-22  •  Autor: Ferdi Seidelt  •  Fotos: Vereine

Unsere Sportvereine – es wurde und wird investiert!Unsere Sportvereine – es wurde und wird investiert!

Immer zu Beginn eines Jahres beschäftigen sich die Volksvertreter im Rathaus am Körnerplatz mit den „Investitionszuschüssen an Sportvereine im Bezirk Rheinhausen“. In diesem Jahr liegen sieben Anträge vor, einer ist für 2018 zuerst einmal zurückgestellt worden. Nicht alltäglich: Alle Anträge kommen aus Rumeln-Kaldenhausen. Schauen wir einmal hinein in die Anträge, sehen, was mit welchem Aufwand die Arbeit in den Vereinen noch einmal verbessern wird (zum Teil sind die Investitionen schon vorgenommen worden)!
Die Abteilung Volleyball des Rumelner Turnvereins braucht eine Sandreinigungsmaschine. Hintergrund: Die Volleyball-Sandfläche muss jährlich aus Verletzungs- und hygienischen Gründen gereinigt werden. Durch den Kauf und die Arbeitsleistung von Ehrenamtlern verringern sich die jährlichen Kosten um ein Vielfaches zur professionellen Sandreinigung. Die Maschine kostet 9520 €, von der Stadt kommen 4750 €.
Der Reit- und Fahrverein Ziethen 1884 will sein Dressurviereck erneuern und sich Dressurkegel aus Kunststoff anschaffen. Das Dressurviereck hat seit über 30 Jahren eine Platzbegrenzung aus Eisenrohren, die zum Teil durchgerostet sind und eine Gefährdung für „Ross und Reiter“ darstellen. Eine Neuanschaffung war erforderlich. Kosten: 2780 €, die Kommune ist mit 650 € dabei.
Die Wassersportgemeinschaft Rumeln-Kaldenhausen 1961 muss die Fassade des Clubhauses sanieren. Die Wände weisen Feuchtigkeit, Risse, Putzschäden und Abplatzungen im Sockelbereich auf. Die stark sanierungsbedürftige Fassade musste dringend instand gesetzt werden. Kosten 9100 €, Duisburg Sport unterstützt das Projekt mit 3400 €.
Wieder der Reit- und Fahrverein tauschte die alten Bodenbeläge in den Reithallen aus. Es war notwendig, den über zehn Jahre alten Reithallenbelag auszutauschen. Kosten: 24.800 €, Zuschuss 6350 €.
Zeitgemäß kommt der Rumelner Turnverein mit der Optimierung seiner Ölheizkesselanlage daher: Um fossile Brennstoffe einzusparen, wird mit Einbau einer neuen Regeltechnik die Bedarfsermittlung zwischen Solaranlage (Warmwasser) und Heizkessel (Heizölzufuhr) realisiert. Kosten: 5575 €, Unterstützung: 2750 €.
Bleibt zu berichten von einer weiteren baulichen Maßnahme der Wassersportgemeinschaft: Bereits zu Beginn der Regattasaison wurde eine offene Überdachung unter anderem zur Unterstellung und Trocknung der Materialien benötigt und gebaut. Kosten: 4500 €, Beihilfe: 1650 €.
Zurückgestellt haben Rumelner Turnverein und Stadt den „Umbau von Sportflächen zu einem Kunstrasenplatz (Kleinspielfeld) “. Dahinter steckt der Wunsch des Vereins, am AEG, wo sich ja bereits ein „gemeinsamer“ großer Kunstrasenplatz befindet, „vor Kopf“ quer einen kleinen anzufügen. Hier werden, wenn es denn losgeht, ganz andere Summen bewegt. Das Geläuf dürfte 208.800 € teuer werden, die Kosten teilen sich hälftig Klub und Kommune.

Zu unseren Bildern (zum Vergrößern bitte anklicken):
Damit die Dressurreiter des Reit- und Fahrvereins Ziethen auch künftig Ehre für Rumeln-Kaldenhausen einlegen können, brauchen sie ein angemessenes Trainingsviereck.
Egal ob Sand-Volleyball oder Sand-Handball (unser Bild) – die Volleyballabteilung des RTV sorgt sich um eine umfangreiche und auch bezahlbare Sandreinigung, Stichwort: Scherben und Co.

Weihnachtsmarkt 2017

Weihnachtsmarkt 2017 Weihnachtsmarkt 2017 Weihnachtsmarkt 2017 Weihnachtsmarkt 2017 Weihnachtsmarkt 2017 Weihnachtsmarkt 2017

Login

Benutzer:

Passwort:

Passwort vergessen?